10. März 2012

Nur noch 2 Wochen...

Vor einigen Monaten habe ich mir überlegt, ob ich mir nicht noch ein weiteres Haustier anschaffe. Als mein Entschluss auf eine Katze fiel, las ich mir erstmal diverse Bücher über Katzen durch um mich darüber zu informieren, was überhaupt auf mich zukommt. Zudem quetschte ich alle meine Freunde aus, die bereits eine oder zwei Katzen besitzen.

Abgesehen von den Kosten (rund 50 Euro im Monat für Futter und Katzenstreu sowie einmalige Anschaffungskosten für Zubehör von 150 Euro) muss so ein Stubentiger auch bespaßt und in Abwesenheit versorgt werden. Nach reiflicher Überlegung kam ich zu dem Entschluss, dass ich es wage. Ich habe genug Zeit fürs Kätzchen, genug Geld um es zu versorgen und auch im Falle meiner Abwesenheit konnte ich eine Lösung finden.

Dann kam der schwierigste Teil: welche Katze passt zu mir? Ich hatte bereits ein Auge auf die Britisch Kurzhaar geworfen und mich weiter über diese Rasse informiert. Die Kater werden bis zu 7kg schwer (und ich ohne Auto zum Tierarzt)! Die Katzen an sich sind für Familien geeignet, sehr ruhig und ausgeglichen, also das absolute Gegenteil von mir! Perfekt!

Der letzte Punkt war nur noch: wo finde ich einen geeigneten Züchter? In meiner Heimatstadt gibt es zum Glück zwei Züchter und eine Züchterin mit einer sehr ansprechenden Homepage habe ich einfach mal angeschrieben und wie es der Zufall will, ein Katerchen war noch frei! Die Kitten waren zum Zeitpunkt meines Anrufs gerade einmal drei Tage alt, also hieß es abwarten und hoffen, man weiß ja nie, ob nicht doch noch was passiert. Nun sind die Zwerge bereits drei Wochen alt und in zwei Wochen habe ich meinen ersten Kuscheltermin! Ich bin sehr gespannt, ob mich ein Katerchen will, denn was nützt es mir, wenn ich mir eins aussuche, dieses aber vor mir flüchtet? Von Haustieren, die mich nicht mögen, habe ich nun wirklich genug.

Und so sehen die Kleinen nun aus:

Copyright liegt bei F. Schrank

 Süß oder?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deine Nachricht.