31. Juli 2012

Do-it-yourself Nagellackregal

Hallo ihr Lieben!

Immer das gleiche, ich öffne meine Schublade meiner kleinen Kommode und suche stundenlang nach einem bestimmten Nagellack. Diese Unordnung macht mich noch wahnsinnig...kurz vorm Durchdrehen hab ich ihn dann doch gefunden und konnte somit meine Nägel zukleistern. Während ich so auf meinen Fingern herummalte, ärgerte es mich zutiefst, dass um mich herum so eine Unordung war. Ich muss ständig meine Nagellacke suchen, ich hätte gerne was Übersichtliches....hmmm lange hin und her überlegt, gegoogelt, tolle Nagellackregale gefunden, für fast 50 Euro, rumgejammert das es zu teuer ist und nochmal gegoogelt, diesmal aber bei Youtube. Dort bin ich fündig geworden, aber seht selbst:


Super Idee dachte ich, aber ich will irgendwie keines das an der Wand hängt, bzw. mein Freund will keins das an der Wand hängt. Ihm stehen schon die Schweißperlen auf der Stirn, wenn ich auch nur die Wörter "an die Wand" in den Mund nehme. Das liegt wahrscheinlich daran, dass unsere Wände mal so gar nichts halten....demnach musste was anderes her.
Grips angestrengt und Glossyboxen betrachtet und Ding Dong hat es gemacht, hier also meine Idee:



Hier nun die "Zutaten":

Soweit,so gut. Los ging's:

Als erstes habe ich die Marmeladengläser mit den Kieselsteinchen befüllt, damit sie etwas mehr Gewicht haben und somit unser Regal etwas stabiler wird. Ihr könnt auch eine andere Füllung nehmen. Zum Beispiel Muscheln, Strandsand, farblichen Sand, Fotos, eben alles was ihr wollt. Um die Gläschen habe ich noch die Glossyboxbändchen gebunden, damit es etwas schicker aussieht. normales Schleifenband würde es aber auch tun. Dann geht es auch schon ans Zusammenbauen.

Die Gläser habe ich genau in der Mitte meines Glossyboxdeckels positioniert. Das ist ganz wichtig, denn sonst kippt euer Regal am Ende oder ist schief. Am besten ihr schaut von oben auf die Box und platziert das Glas so mittig. Festgeklebt habe ich es mit der Heißklebepistole, die wohl festeste und stabilste Variante. Es geht auch mit beidseitigem Klebestreifen (der dicke von Tesa) aber das ist dann leider nicht so stabil. Kann ich demnach auch nicht empfehlen! So stapelt ihr das ganze eins nach dem anderen. Ich denke 4 stöckig kann man es schon machen doch ab dem 5 ten Stock könnte es etwas instabil werden. Probiert es einfach mal aus. Mir hat ein 3 stöckiges Regal gereicht, so viele Nagellacke habe ich noch nicht und falls ich noch mehr ansammle baue ich mir das Regal der Youtube Kollegin. Auch wenn mein Freund mir jetzt schon Leid tut. :-)

Ich hoffe ich konnte euch etwas inspirieren und ihr bewaffnet euch jetzt alle mit einer Heißklebepistole und bastelt was das Zeug hält. Das Ergebnis lohnt sich alle Male!


Gruß und Kuss eure Juli


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deine Nachricht.